HORBACH DHM Golf: Die WG Karlsruhe verteidigt ihren Titel

Vom 8. bis 9. Juni 2013 wurde im Golfclub Johannesthal die HORBACH Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Golf 2013 ausgetragen. Klarer Sieger war das erste Team der WG Karlsruhe.

Jana Kohlhammer (HS Heilbronn) - Photo by Leonhard Rassl

Jana Kohlhammer – Photo by Leonhard Rassl

Das erste Team der WG Karlsruhe (Jonas Kugel, Fabian Haug, Sven Mäder und Julian Schinnenburg) konnte seinen Mannschaftstitel des letzten Jahres mit neun Schlägen Vorsprung auf die Zweitplatzierten verteidigen. Den zweiten Platz erreichte das Team der WG Bremen (Hinrich Arkenau, Philipp Reinermann, Sven Thies und Matthias Peschke), während sich die WG Hohenheim (Max Krämer, Konstantin Dolderer, Axel Mohr und Steffen Hadasch) und die WG Darmstadt (David Mayer, Michael Hegemann, Matthias Wild und Torsten Heydt) Platz Drei teilten. Das siegreiche Team der WG Karlsruhe ist nun berechtigt, an der Europäischen Hochschulmeisterschaft im September in Saint Saens (Frankreich) teilzunehmen.

Das Spielerfeld war sehr gut aufgestellt. Insgesamt nahmen 89 Studierende an der Meisterschaft teil, darunter elf Frauen. Zum Sieg in der Einzelkonkurrenz bei den Herren wurden am Ende acht Schläge unter Par (138 Schläge) benötigt, was nur Jonas Kugel (KIT Karlsruhe) gelang. Dahinter lagen Benedict Gebhardt (143 Schläge, RWTH Aachen) und Max Krämer (145 Schläge, Uni Hohenheim).

So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus!

Bei den Damen setzte sich Kristin Merk (HWR Berlin) mit neun Schlägen über Par durch (155 Schläge). Dahinter sicherten sich Jana Kohlhammer (160 Schläge, HS Heilbronn) und Katharina Dorsheimer (171 Schläge, Uni Würzburg) den zweiten und den dritten Platz.

Die DHM fand am Samstag bei strahlendem Sonnenschein statt. Der hügelige Platz mit den vielen steilen Anstiegen gestaltete das Spiel anspruchsvoll, was jedoch kein Hindernis für die guten Scores der Sieger darstellte. Am Sonntagmorgen wurde der Start wegen eines Gewitters eine Stunde nach hinten verschoben, sodass das gesamte Spielerfeld verspätet auf die Runde ging. Durch die Startverzögerung konnten aber alle Spieler trocken über die Runde gebracht werden. Zum Schluss, als sich wieder die Sonne zeigte, fand die gelungene DHM mit einer gemeinsamen Siegerehrung einen passenden Abschluss.

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Quelle: ADH

Golfteam Karlsruhe 2013

Golfteam Karlsruhe 2013


Kommentar verfassen